MM007 Gero Wendorff

By 2. März 2019 No Comments

Becoming Gero Wendorf – Bildungsauftrag Musical


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Gero Wendorff

Biografie

Gero Wendorff wurde in Köln geboren und schloss 2012 sein Musicalstudium an der Theaterakademie August Everding in München mit Auszeichnung ab. Er debütierte an der Staatsoper Hannover als Bill/Lucentio in «Kiss me, Kate!» und wurde für diese Partie ebenfalls am Landestheater Detmold engagiert. Es folgen Rollen in den Uraufführungen «Luther» am Theater Eisenach und «Artus-Excalibur» am Theater St.Gallen sowie Freddy in «My fair Lady» bei den Clingenburg-Festspielen. 2015 spielte er erstmals die Rolle des Tony in «West Side Story» an der Oper Leipzig. Diese Rolle gab er ebenfalls an den Theatern Wuppertal, Erfurt und St. Gallen.
Außerdem stand er am Landestheater Coburg als Stephen in «Copacabana», in Bielefeld als Robert Martin in «Hochzeit mit Hindernissen» und am Staatstheater Braunschweig als Link Larkin in «Hairspray» auf der Bühne. Im Sommer 2018 kämpfte er auf der Felsenbühne Rathen als Titelheld in «Zorro» für Gerechtigkeit und spielte anschließend die Rolle des Fabrizzio Naccarelli in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Das Licht auf der Piazza“ an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul. Zur Zeit ist er als Max in „Otello darf nicht platzen“ am Theater Mönchengladbach und als Jervis Pendleton in dem Zwei-Personen-Musical „Daddy Langbein“ am Theater Bielefeld zu erleben. Im Sommer 2019 wird er am Staatstheater Schwerin in „Anatevka“ als Mottl zu sehen sein.“

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Gabriel Pitoni