MM012 Sabrina Weckerlin

By |

Becoming Sabrina Weckerlin – A star is born!


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Sabrina Weckerlin

Biografie

Sabrina  wuchs in Furtwangen auf und absolvierte ihre Musicalausbildung an der Joop van den Ende Academy Hamburg.

Ende 2004 erhielt sie das Angebot, in Berlin im Stage-Entertainment-Musical DIE DREI MUSKETIERE Constance zu spielen. Das Duett Alles (All -I Ever Want) nahm sie gemeinsam mit Alexander Klaws auf und die Single landete 2005 auf Platz 12 der deutschen Charts. Danach ging es als Solistin zu DIRTY DANCING – Das Original Live on Stage, danach folgte die Titelrolle in ELISABETH – LEGENDE EINER HEILIGEN mit Spotlight Musical.

Herbst 2007 bis November 2008 stand sie in Stuttgart als alternierende “Elphaba” bei der Deutschlandpremiere von WICKED auf der Bühne.

2009 spielte sie die Hauptrolle in MARIE ANTOINETTE  bei der Europapremiere in Bremen, 2010 brachte BONIFATIUS in Fulda und Erfurt. Ihre Herzensrolle fand Sabrina in der Titelrolle des Musicals DIE PÄPSTIN – Das Musical, das 2011 zum ersten Mal im Schlosstheater Fulda aufgeführt wurde.

2012 brachte sie ARTUR EXCALIBUR ins Theater St.Gallen (Schweiz), wo sie als Morgana das Publikum verzauberte. 2015 folgte eine Rolle in der Welturaufführung von BUSSI – DAS MUNICAL, einem Jukebox-Musical von Thomas Hermanns am renomierten Gärtnerplatz Theater München. 2016 war sie in der weiblichen Hauptrolle in MEDICUS im Schlosstheater

Fulda zu sehen, bevor sie sich in den oberhausner Dschungel schwang, um dort an der Seite ihres ehemaligen Duettpartners Alexander Klaws in Disney’s TARZAN zu performen.

Als Solistin war sie im Jahr 2017 sowie 2018/19 Teil der Tour “Disney in Concert – Magic Moments” bzw. “Disney in Concert – Wonderful Worlds”. Bei den Wahlen des deutschen Musicalportals Musical1 wurde sie zur „beliebtesten Musicaldarstellerin 2018“ gewählt.

Im Juni 2019 erschien ihr Debutalbum – I’M NOT DONE YET mit Songs die ihr kein geringerer, als Musicallegende Frank Wildhorn selbst auf den Leib schneiderte.

Links

www.sabrinaweckerlin.de

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Michael Eloy Werthmüller

MM011 Vladimir Korneev

By |

Becoming Vladimir Korneev – Flucht in die Musik


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Vladimir Korneev

Biografie

Der gebürtige Georgier kam als Kriegsflüchtling im Alter von 7 Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland. Nach einer zwölfjährigen Ausbildung zum Pianisten und seinem Abitur in Augsburg absolvierte er sein Schauspiel- und Gesangsstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. 2012 erhielt er sein Diplom mit Auszeichnung.

Korneev dreht für Film und Fernsehen. 2014 hatte er sein Fernsehdebüt an der Seite von Matthias Brandt und Sandra Hüller im Polizeiruf 110 „MORGENGRAUEN“, der für den Grimme-Preis nominiert wurde. Seither drehte er u.a. mit Tom Schilling „AUF KURZE DISTANZ“ und Ronald Zehrfeld „DENGLER“. In dem ARD Spielfilm „EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT“ gab Vladimir

die Hauptrolle. Dieses Jahr hatte Vladimir seine erste Kinofilmpremiere mit „KUNDSCHAFTER DES FRIEDENS“ neben Henry Hübchen, Michael Gwisdek und Thomas Thieme, spielt im schweizer TATORT „KRIEGSSPLITTER“ und drehte u.a. als Episodenhauptrolle für “STRALSUND: KEIN WEG ZURÜCK”.

Zu seinem Schaffen als Schauspieler ist Vladimir Korneev Chansonsänger. Er ist dreifacher Preisträger in Folge beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin Chanson und Gewinner des internationalen Andrej-Popov-Chansonwettbewerbs „THE SINGING MASK“ in St. Petersburg. Seine Liederabende erzählen mit Intensität und Feingefühl in Klang und Wort von der Sehnsucht nach Liebe. Seit Jahren wird Vladimir von dem Konzertpianisten und Dirigenten Liviu Petcu begleitet. Zusammen gaben Sie Konzerte im BR Funkhaus, Deutsches Theater München, Bayerischer Landtag, Müncher Residenz, Prinzregententheater, Kunsthalle München, Bar jeder Vernunft und im BR Fernsehen.

Im Mai 2014 brachte er sein Chanson Debütalbum „WEITERGEHN“ mit BR KLASSIK im Deutschen Theater München heraus. Mit seinem französisch-russischen Programm “LIEDÉЯ“ feierte Korneev 2016 sein Berliner Debüt in der BAR JEDER VERNUNFT und brachte dieses Live Konzert als sein zweites Album “ЯÉCITAL” 2016 auf den Markt. Sein drittes Album

“ЯOMÁNCE” nahm Korneev als erste Orchester CD, die mit dem WDR Funkhausorchester in Köln auf. Liviu Petcu schrieb die Arrnagements und dirigierte die Aufnahmen. Die Erscheinung von seinem neuen Album “ЯOMÁNCE” ist für Anfang 2018 geplant.

Seit Sommersemester 2015 ist Vladimir Korneev Dozent an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in den Fächern Gesang und Chanson.

Links

www.vladimirkorneev.com

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Nomi Baumgartl

MM010 Oliver Liebl

By |

Becoming Oliver Liebl – Der körpereigene Kompass


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Oliver Liebl

Biografie

Der gebürtige Wiener erhielt seine Ausbildung am Konservatorium Wien, wo er im Juni 2012 mit Auszeichnung diplomierte. Während seines Studiums spielte er den CONFÉRENCIER in „3 Musketiere“ und Funker HAROLD BRIDE in „Titanic“ auf der Felsenbühne Staatz, BLACK in „The Wild Party“ und THEOPHIL in der Operette „Frau Luna“ am Konservatorium Wien. Außerdem gab er bereits während seiner Ausbildung den SID PHILLIPS in „Singin’ in the Rain“ in den Wiener Kammerspielen. 2012 trat er dem Musicalensemble des Landestheaters Linz bei und war dort 2 Jahre lang unter anderem als MICHAEL in „Die Hexen von Eastwick“, BLECHMANN in „The Wiz – Der Zauberer von Oz“, GABE in „Next to Normal“ und der Titelrolle des Musicals „Honk!“ zu sehen. Seit 2014 ist er Ensemblemitglied der Volksoper Wien. Dort spielte er seither ROLF in „The Sound of Music“, HERO in „Die spinnen, die Römer!“, GREMIO in „Kiss me Kate“, den BLECHMANN im „Zauberer von Oz“, ANTHONY HOPE sowie TOBI in „Sweeney Todd“, JAMIE in „My Fair Lady“, RAOUL DE ST.BRIOCHE in „Die lustige Witwe“, MOTTEL KAMZOIL in „Anatevka“, JOSÉ in „Der Mann von La Mancha“ und BARNABY TUCKER in „Hello Dolly!“.

Links

Volksoper

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Oliver Liebl

 

MM009 Benjamin Eberling

By |

Becoming Benjamin Eberling -


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Benjamin Eberling

Biografie

Geboren in Marburg an der Lahn und begann Benjamin seine musikalische Ausbildung im Alter von 8 Jahren bei den Limburger Domsingknaben. Nach Abitur und Wehrdienst führte ihn seine Ausbildung nach Berlin, wo er 2006 den Studiengang „Musical/Show“ an der Universität der Künste mit Diplom abgeschlossen hat.

Er wirkte in verschiedenen Fernsehproduktionen und Musikvideos mit (zb. „Sowieso“ Mark Foster) und arbeitet als Synchronsprecher für den RBB in der Erfolgs Kinderserie „Die Moffels“, wo er den Panini spricht und singt. Ebenfalls zu hören in der Hörspielproduktion „König der Piraten“ als Wutz.

Zu seinen Arbeitsplätzen zählen die „Heißen Ecke“ im Hamburger Schmidts Tivoli, wo er u.a als Pitter und Günther auf der Bühne zu sehen war und das Tipi Berlin. Im Jahr 2007 spielt er in der Europäischen Erstaufführung von William Finns „Nervensache“ ( A new brain ) den Krankenpfleger Richard am Theater für Niedersachsen, das ihn dann gleich noch als Lank Hawkins im Musical „Crazy for you“ verpflichtete. Im Sommer 2008 stand er im Schmidt Theater Hamburg unter der Regie von Corny Littmann in „Karamba, die 70iger Jahre Schlagerrevue“ Welt Premiere auf der Bühne, wo er u.a als Hans Rosenthal, Biene Maja uva in Erscheinung trat.

Weitere Produktionen:
„Hairspray“ im DT München & Zeltpalast Merzig u.a Mister Spritzer & Mister Pinkie. „Sister Act“ erst im Stuttgarter Apollo Theater, und dann im Metronom Theater Oberhausen, wo er als JOEY und Cover Curtis Jackson zu sehen war, Deutsche Erstaufführung von „Shrek, das Musical“ auf der Bühne des Capitol Theaters Düsseldorf, und danach auf Tour in Berlin ( Admiralspalast ) & München ( Kleine Olympiahalle ) als Papa Oger, Papa Bär, Wache und Drachenspieler, sowie als Cover Shrek, Deutschen Erstaufführung von „Zorro“ mit der Musik der Gypsy Kings in Tecklenburg, als SERGANTO GARCIA ,Andrew Lloyd Webbers „Cats“ als GUMBIE KATZE, 10 jährigen Jubiläum von „Letterland“ als ERWIN KANNES in der Neuköllner Oper Berlin und zu guter Letzt als gefeierter DON in der deutschsprachigen Uraufführung von Kinky Boots im Operettenhaus Hamburg.

Links

Homepage

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Andrew Hill

MM008 Nedime Ince

By |

Becoming Nedime Ince – Neue Wege gehen


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Nedime Ince

Biografie

Nedime Ince, geboren in Izmir (Türkei) und seit ihrem achten Lebensjahr in Deutschland, studierte Tanz, Gesang, Schauspiel und Gesangspädagogik (Fachrichtung Musical) an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy‘ in Leipzig.

Im Jahr 2011 war die Finalistin des Bundesgesangswettbewerbes im Bereich Musical drei Monate mit den 10 Sopranos auf Deutschlandtour. Bei der Musiker-Auswahl der Studienstiftung des deutschen Volkes, Deutschlands größtem Begabtenförderungswerk, erhielt Nedime Ince 2012 als erste Musicaldarstellerin ein Stipendium. Beim Bundesgesangswettbewerb Musical 2013 gewinnt sie den Walter Jurmann Chansonpreis.

2013-2014 übernimmt Nedime Ince die Rolle einer der drei Gesangssolistinnen der Erfolgsproduktion SHOW ME im Friedrichstadt-Palast in Berlin. Die Rolle der SHEILA in dem Musical HAIR spielt sie 2014-2015 am Staatstheater Darmstadt, 2015 am Landestheater in Coburg und 2016 Open Air am Theater Magdeburg. 2015 und 2016 ist sie als HODEL in ANATEVKA an der Staatsoperette Dresden und als BIANCA in KISS ME KATE an der Oper Dortmund zu sehen. Bis April 2017 spielte sie die ROSALIA in der WEST SIDE STORY des Saarländischen Staatstheaters. 2019 wird sie als CHAVA und FRUMA SARA in der Produktion ANATEVKA in Schwerin am mecklenburgischen Staatstheater zu sehen sein.

Links

www.nedimeince.de

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA

MM007 Gero Wendorff

By |

Becoming Gero Wendorf – Bildungsauftrag Musical


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Gero Wendorff

Biografie

Gero Wendorff wurde in Köln geboren und schloss 2012 sein Musicalstudium an der Theaterakademie August Everding in München mit Auszeichnung ab. Er debütierte an der Staatsoper Hannover als Bill/Lucentio in «Kiss me, Kate!» und wurde für diese Partie ebenfalls am Landestheater Detmold engagiert. Es folgen Rollen in den Uraufführungen «Luther» am Theater Eisenach und «Artus-Excalibur» am Theater St.Gallen sowie Freddy in «My fair Lady» bei den Clingenburg-Festspielen. 2015 spielte er erstmals die Rolle des Tony in «West Side Story» an der Oper Leipzig. Diese Rolle gab er ebenfalls an den Theatern Wuppertal, Erfurt und St. Gallen.
Außerdem stand er am Landestheater Coburg als Stephen in «Copacabana», in Bielefeld als Robert Martin in «Hochzeit mit Hindernissen» und am Staatstheater Braunschweig als Link Larkin in «Hairspray» auf der Bühne. Im Sommer 2018 kämpfte er auf der Felsenbühne Rathen als Titelheld in «Zorro» für Gerechtigkeit und spielte anschließend die Rolle des Fabrizzio Naccarelli in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Das Licht auf der Piazza“ an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul. Zur Zeit ist er als Max in „Otello darf nicht platzen“ am Theater Mönchengladbach und als Jervis Pendleton in dem Zwei-Personen-Musical „Daddy Langbein“ am Theater Bielefeld zu erleben. Im Sommer 2019 wird er am Staatstheater Schwerin in „Anatevka“ als Mottl zu sehen sein.“

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Gabriel Pitoni

MM006 Lisa Habermann

By |

Becoming Lisa Habermann – Work Life Balance


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Lisa Habermann

Biografie

Die gebürtige Oberösterreicherin absoliverte ihr Studium an der Academy des Performing Center Austria. Noch während der Ausbildung spielte sie u.a. die Wendela in „The Wiz“ am Stadttheater Wels sowie in der österreichischen Erstaufführung von Disneys „High School Musical“ in der Wiener Stadthalle. Nach Abschluss der Bühnenreife folgten Engagements in den Musical Uraufführungen „Fantomas“ und „Gustav Klim“ in der Hauptrolle Mizzi Zimmermann. Danach ging es an das Operettenhaus Hamburg zur deutschsprachigen Erstaufführung von „Sister Act“, wo sie als Schwester Mary Robert auf der Bühne stand. Zurück in Wien spielte sie, unter der Regie von Werner Sobotka, die Hauptrolle Annabel Glick in „Lucky Stiff“sowie Brenda Strong in „Catch me if you can“ in den Kammerspielen des Theater an der Josefstadt. Im Sprechtheater war Lisa als Hermia in „Ein Sommernachtstraum“ und als Jugend in Ferdinand Raimunds „Der Bauer als Millionär“ zu sehen. Am Ronacher in Wien verkörperte sie in der Uraufführung des Musicals „Der Besuch der alten Dame“ die junge Claire Zachanassian und war in „Mary Poppins“ unter anderem in der Titelrolle zu erleben. Die Mina Murray in Frank Wildhorns „Dracula“ interpretierte sie mittlerweile an der Musikalischen Komödie Leipzig, am Theater Bremerhafen sowie am Theater Nordhausen, 2018 wir sie für die Dorothy in „Der Zauberer von Oz“ ans Stadttheater Klagenfurt zurückkehren, wo sie zuletzt als June in „Gypsy“ zu sehen war, sowie an die Volksoper Wien um dort ebenfalls in „Gypsy“ wieder in die Rolle der Louise zu schlüpfen.

Links

www.castforward.de/members/profile/lisa-habermann
www.volksoper.at/volksoper_wien/ensemble/solisten/Habermann_Lisa.de.php

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Andrea Peller

 

MM005 Massimilliano Pironti

By |

Becoming Massimilliano Pironti – Ich bin Maler!


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Massimilliano Pironti

Biografie

Der gebürtige Italiener wuchs in Rom auf und trat bereits mi 19 Jahren der Tanzcompany Mvula Sognani als Sänger und Tänzer bei. Zu seinen Lehrern zählen die international bekannten Denys Ganio and Margherita Trayanova, sowie Gesangstrainer Fulvio Tomaino.

2003 stand er zum ersten Mal als Musicaldarsteller in „Bulli e pupe“ auf der Bühne. Kurz danach kam der Durchbruch, als Finalist in der Italy Channel 5 Castingshow AMICI.

Dem folgten landesweite Aufträge als Tänzer, Dozent und Choreograph, unter anderem in Rom. 2007/08 übernahm er eine der beiden Hauptrollen im Musical „3 Meter über dem Himmel“ von Frederica Moccia und 2008 wurde er als Titelheld im Musical „Peter Pan“ gecastet. Noch im selben Jahr, wurde er von Stage Entertainment als JIMMY KAMINKY in „Flashdance“ unter Vertrag genommen, gefolgt vom Engagement als TJ in „Sister Act“, unter Produzentin Whoopie Goldberg.

2012/13 spielte er den BOBBY C. in „Saturday Night Fever“ , tourte mit „Best of Musical“ durch Italien und spielte den CHRISTIAN in „Erica&Omar“ und arbeitete als Choreograph und Darsteller in der Fernsehshow CHANCE. 2015 kam er schließlich für Disney’s „Tarzan“ nach Deutschland, wo er als TERK zu sehen war.

Zusätzlich zu seiner Bühnenlaufbahn ist Massimilliano ein außergewöhnlicher Maler. Zu seinen Werken zählen Auftragsarbeiten diverser Klöster und Kirchen in ganz Italien. 2018 gewann er mit seinem Portrait „A throne in the West“ einen Platz in der National Portrait Gallery in London.

Links

www.massimilliano.com

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Romy Danko

MM004 Vanessa Wilcek

By |

Becoming Vanessa Wilcek – Living Zero Waste


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Vanessa Wilcek

Biografie

Vanessa Riechmann, Bühnenname Wilcek, stammt gebürtig aus Minden. Ihre Ausbildung absolvierte sie in Osnabrück und war schon während des Studiums in Produktionen wie dem WEISSEN RÜSSEL als Klärchen, in INTO THE WOODS als Rotkäppchen und anschließend in den Produktionen LITTLE SHOP OF HORROR und CABARET zu sehen.

Nach ihrer Bühnenreife tourte sie mit HAIR durch ganz Europa und landete schließlich auf der Abba Insel in Essen, bei MAMMA MIA als Swing, Cover Lisa. Mit “MIT 17 HAT MAN NOCH TRÄUME” tourte sie anschließend durch Deutschland, verbrachte den Sommer 2010 in Ettlingen mit der Produktion DRACULA und kam schließlich 2011 nach Hamburg zu SISTER ACT, wo sie innerhalb der nächsten 6 Jahre vom Swing, zum Dance Captain inklusive aller erdenklichen Cover Positionen aufsteigen und die Show besser kennen lernen sollte, als jeder andere.

Seit November 2018 ist sie Teil der deutschen Uraufführung von ANASTASIA in Stuttgart, und ganz nebenher – Co- Founderin der Initiative ALTERNULLTIV – ZERO WASTE HAMBURG.

Links

www.vanessa-wilcek.de
www.alternulltiv.de

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Tim Hüning

MM003 Tobias Weis

By |

Becoming Tobias Weis – Theater ist Teamwork


Mitwirkende

avatar Martina Lechner
avatar Tobias Weis

Biografie

Der Wahlhamburger nahm bereits mit elf Jahren Ballettunterricht und erhielt anschließend eine klassische Gesangsausbildung. Nach seinem Abitur studierte er an der Berufsfachschule Schauspiel München, bevor er seine Bühnenausbildung an der renommierten Hamburger Stage School mit Diplom abschloss.

In seiner mittlerweile 10-jährigen Zeit bei Stage Entertainment war Tobias bereits in zahlreichen Produktionen zu sehen: u.a. spielte er den blutsaugenden Grafensohn Herbert von Krolok in Tanz der Vampire (Stuttgart), schwang den Degen als D’Artagnan, Porthos und Aramis in Drei Musketiere (Berlin/Stuttgart) und ging auf große Schiffsreise als Fred Hoffmann in Ich war noch niemals in New York (Hamburg/Oberhausen). In Hamburg war er außerdem zu sehen als Gangsterhelfer Bones und Monsignore Howard in Sister Act und kämpfte im Boxring als Red Brady in Rocky. Vor seinem Engagement bei „Aladdin“konnte man Tobias als grünen Oger Shrek in Shrek das Musical (Düsseldorf) sehen.
Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne arbeitet der vielseitige Darsteller erfolgreich als Regisseur und regelmäßig auch an der Entwicklung neuer Musicals und Show-Formate für Bühne und Fernsehen.

Darüber hinaus ist Tobias als Musicalübersetzer tätig und unterrichtet seit vielen Jahren den Bühnennachwuchs in Gesang, Schauspiel und Liedinterpretation.

Auch im kommenden Jahr wird er der Arabischen Nacht von „Aladdin“ treu bleiben, dann aber im Apollo Theater Stuttgart.

Links

www.stage-entertainment.de/musicals-shows/hamburg/disneys-aladdin/artist.html

Copyrights

Musik: Latché Swing – Menilmontant CC BY NC SA
Foto: Karim Khawatmi